Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Liebe(r) Besucher(in),

wenn Sie meine Seite öfters besuchen, worüber ich mich sehr freue, empfehle ich, in Ihrem Browser auf den Button
          [neu laden] oder [F5]
zu klicken, da diese Seite laufend aktualisiert wird.

Baunscheidtieren

 

Beim Baunscheidtieren (nach Carl Baunscheidt, 1809-1873) werden mittels Nadelung kleine Hauteinstiche erzeugt. Danach wird die Haut mit einer speziellen Flüssigkeit eingerieben. dadurch ergibt sich sowohl eine starke Durchblutungsförderung als auch Überwärmung des Gewebes. Das Baunscheidtieren gilt als sogenanntes ableitendes Verfahren. Die Anwendungsgebiete umfassen alle degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates aber auch akut entzündliche Prozesse tief liegender Gewebe und Organe.

Das Baunscheidtieren wird von der Schulmedizin nicht anerkannt, weil keine ausreichenden wissenschaftlichen Studien zur Wirksamkeit vorliegen. Die vorgenannte Beschreibung der Therapie ist daher ein Gedankenmodell, dem Erfahrungen von Anwendern zu Grunde liegen.

 

 

 

 

 

 

 

© 2015 - 2018. Ralf Severin. Alle Rechte vorbehalten.